LandesAstenKonferenz Berlin Die LAK Berlin ist der Zusammenschluss der Verfassten Studierendenschaften in Berlin.

LAK-Plenum am 14.02.2018

Die LandesAstenKonferenz Berlin trifft sich das nächste Mal am 14. Februar 2018 um 15 Uhr voraussichtlich im:

AStA FU (Plenarium)

Otto-von-Simson-Straße 23
14195 Berlin

Das Plenum ist öffentlich.

Tagesordnung:

  1. Klärung der Tagesordnung
    • Ergänzungen
  2. Berichte aus den ASten und der GS
    • WissA
    • Mieterecho-Treffen
    • Vernetzungstreffen der Landesstudierendenvertretungen
  3. Berichte aus den Arbeitsgruppen
    • AG Demokratische Hochschule
    • AG Wohnen
  4. Rechte Umtriebe
    • Austausch mit BrandStuVe (LAK BB) + BaWü/Heidelberg
    • Anfrage zur Neuen Rechten an der HS von HU-Projekttutorium
  5. TVStud
    • Stellungnahme (s. Pad)
    • Vernetzung NGAWiss?
  6. Treffen mit WissPol-Sprecher*innen
    • Terminfindung
    • Themen (s. Pad)
  7. Sonstiges
    • Aktuelle Entwicklungen beim BAföG + Anfrage
    • Studentische Perspektiven auf aktuelle vertragliche hochschulpolitische Themen (TVStud und BerlHG)
    • Unterstützungsschreiben für Lizenzantrag/Pi-Radio
    • Entsendung studentischer Akkreditierungspool
    • Themenspeicher aufräumen

LandesAstenKonferenz Berlin solidarisiert sich mit den Streikenden

Die LandesAstenKonferenz Berlin erklärt sich solidarisch mit den studentischen Beschäftigten, die derzeit für einen neuen Tarifvertrag streiken. Als LAK Berlin stehen wir geschlossen hinter den studentischen Beschäftigten.

Anbei eine Sammlung an Stellungnahmen und Veröffentlichungen der Verfassten Studierendenschaften, um eine studentische Perspektive auf den Streik und dem Kampf um bessere Arbeitsbedingungen in Studium und Lehre, hervorzuheben:

@RefRat:

@AStA FU:

@Asta TU:

@AStA ASH:

Pressespiegel - 11.Januar 2018

Pressespiegel - Stand 11.01.2018

(13.12.2017-11.01.2018)

Fett gedruckt sind Artikel, zu denen Mitglieder der Berliner ASten befragt worden sind.

Hochschulnews

Freie Universität

Humboldt-Universität

Technische Universität


Antidiskriminierungsradar

Antisemitismus

(Anti-)Sexismus

(Anti-)Rassismus


Hochschulpolitik

Wissenschaftsfreiheit

Exzellenzstrategie

Open Access/ Öffentlicher Zugang zu Wissenschaftlichen Publikationen

Bafög-Reform

TVStud

Neuen Rechte & Protest

Nachhaltigkeit

Arbeitsbedingungen

LAK-Plenum am 18.01.2018

Die LandesAstenKonferenz Berlin trifft sich das nächste Mal am 18. Januar 2018 um 17 Uhr im:

AStA TU (Referatsraum)

Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Das Plenum ist öffentlich.

Tagesordnung:

  1. Berichte aus den ASten und der GS
    • Nichtstattfinden des letzten Plenums
    • Rechte Umtriebe auf dem Campus (ständiger TOP)
  2. AG Demokratie
    • Stand der Dinge
    • Auswertung bisheriger Treffen und Ausblick
  3. Wohnraummangel für Studierende
    • GS-Bericht: Wie lief es bisher?
    • Neues aus dem StuWerk
    • GS-Vorschlag: „AG Wohnen“
  4. Vernetzungstreffen der Landesstudierendenvertretungen (19.-21.1.)
    • Wer geht hin?
    • Liveschaltung
  5. Treffen mit WissPol-Sprecher*innen
    • Kontakt bisher
    • Themen
    • Terminfindung
  6. Kommunikation
    • Verteiler aufräumen
    • Social Media (Twitter)
  7. Sonstiges
    • Themenspeicher aufräumen
    • #iswbesetzt-Jubiläum
    • TVStud
    • Gesamtkonzept Geflüchtete (Facharbeitsgruppe des Senats)
    • 68er-Kongress

TV Stud: Streikaufruf der studentischen Beschäftigten!

Die Gewerkschaft ver.di und GEW rufen die studentischen Beschäftigten an

der Alice Salomon Hochschule Berlin, der Beuth Hochschule für Technik Berlin, der Freien Universität Berlin, der Hochschule für Musik Hanns Eisler, der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, der Hochschule für Wirtschaft und Recht, der Hochschule für Technik und Wirtschaft, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Kunsthochschule Berlin Weißensee, der Technischen Universität Berlin, der Universität der Künste Berlin

am 16. Januar 2018 zu einem Warnstreik von Arbeitsbeginn bis Arbeitsende auf.

Mit dem Warnstreik verfolgen wir das Ziel, unsere Forderungen unter anderem nach Erhöhung des Stundenlohns auf 14 € und der dynamischen Anpassung des Lohns an die Lohnentwicklung im öffentlichen Dienst durchzusetzen.

Nach 5 Verhandlungsrunden, in denen sich die Hochschulen bei unseren wesentlichen Forderungen kaum bewegt und unsere Vorschläge vom Tisch gewischt haben, haben wir die Verhandlungen zu einem neuen Tarifvertrag der studentischen Beschäftigten (TVStud) am 11.12.2017 für gescheitert erklärt.

Die Hochschulen haben in den letzten Jahren erheblich mehr Geld vom Land Berlin bekommen und erhalten bis 2022 weitere Steigerungen. Bei uns ist davon seit 17 Jahren nichts angekommen.

Jetzt gilt es den Druck zu erhöhen!

Wir treffen uns am 16. Januar 2018 um 14:00 Uhr zu einer zentralen Streikkundgebung auf dem Bebelplatz (Unter den Linden, gegenüber der Humboldt-Universität)

Dort liegen auch die Streiklisten aus.

Informiert euch über weitere Aktionen, Treffpunkte und die Streiklokale an eurer Hochschule unter: https://tvstud.berlin

Bringt eure Kolleg*innen und Bekannten mit!

Older Posts